Allgemein

Ideen für Göppingen

Am Samstag waren wir mit einem Infostand in der Göppinger Fußgängerzone vertreten, um nach dem grandiosen Wahlergebnis der Berliner Piraten über unsere Themen zu informieren.

Infostand 24.09.2011

Außerdem nutzten wir die Gelegenheit um die Göppinger Passanten nach „Ideen für Göppingen“ zu fragen. Es kamen über 20 Vorschläge dabei heraus, die wir hier erstmal unsortiert und unverändert veröffentlichen:
Ideen für Göppingen

  • Öffentliche Einrichtungen modernisieren
  • Ampelschaltungen verbessern
  • Bessere Verkehrsanbindung
  • ÖPNV zu teuer
  • Bessere Bildung in Göppingen
  • Dezentrale Energieversorgung fördern
  • Erste halbe Stunde parken frei
  • Keine Korruption in Göppingen
  • Besserer Nahverkehr an Sonn- und Feiertagen
  • Spätere Spätbusse
  • VVS bis Göppingen
  • Medienkompetenz fördern
  • IC-Anbindung für Göppingen erhalten
  • Kostenlose Parkplätze in Göppingen
  • Bessere Verbindung nach Schwäbisch Gmünd
  • Weniger Auflagen für den „Heiligen Morgen“ in Göppingen
  • Bus 21 und 20 zeitlich versetzen
  • Transparenz in der Kommunalpolitik und Verwaltung
  • Busse auf DB abstimmen
  • Ortsumfahrung Jebenhausen
  • Verkehrskonzepte für Radwege
  • Vorverkauf an Parkscheinautomaten ermöglichen
  • Mehr Bürgerbeteiligung
  • Parkgebühren zu teuer!
  • Oberbürgermeister für 8 Jahre wählen ist zu lang! (2x)

Diese Vorschläge sind nicht von uns, sondern von Passanten. Wir werden sie bei unserem nächsten Treffen am 05.10. besprechen.

Du hast auch noch Ideen für Göppingen? Teile sie uns mit, zum Beispiel per E-Mail, hier als Kommentar oder auf einem von unseren Treffen!

4 Kommentare zu “Ideen für Göppingen

  1. Dringend eine brauchbare Standort- und Wirtschaftspolitik für Göppingen, denn sonst ist die Stadt in Kürze nur noch Durchgangsbahnhof für den Güterverkehr (nach S21).
    Unter einem OB Till hat Göppingen massiv an wirtschaftlicher Attraktivität verloren, siehe die vielen Leerstände in der Stadt, als auch stadtplanerisch keinerlei Akzente gesetzt – siehe Streit um Einkaufszentrum in der Stadt, fehlende S-Bahn-Anbindung, Desaster um die Stadthallenerweiterung, fehlende Baugebiete für Familien, Parkplatzsituation in der Stadt, Bahnhofsareal, Schwindendes Sicherheitsgefühl etc.
    Eine Chronik des Versagens!

  2. Hallo Matthias,
    vielen Dank für Ihren Beitrag. Hätten Sie denn auch einen konkreten Vorschlag, wie man die wirtschaftliche Attraktivität der Stadt Göppingen verbessern könnte?
    Was meinen Sie konkret mit „schwindendes Sicherheitsgefühl“?

  3. Yalena Morczi

    Schwindendes Sicherheitsgefühl – Das Gefühl dass du Abends nicht mehr alleine aus einer Kneipe kommen kannst und sicher nach hause kommst, weil du von vielen Ausländergruppen angepöbelt wirst – Selbst mit „männlicher“ Begleitung.

  4. Samuel Kengeter

    Seltsam… Ich wohne mitten in der Stadt und wurde noch nie angepöpelt. Auch meine freundin konnte über derartiges nicht berichten. In welcher Gegend denn genau?

Kommentare sind geschlossen.