Piratenpartei möchte Abgeordnetenwatch in Göppingen

Das Portal www.abgeordnetenwatch.de fördert die Kommunikation zwischen Bürgern und Mandatsträgern. Auf Bundes- und Landesebene ist diese Plattform bereits seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz. Seit einiger Zeit können auch Stadt- und Gemeinderäte in das Portal mit aufgenommen werden.
Die Piratenpartei Göppingen bittet deshalb die Fraktionen des Göppinger Gemeinderats in einem offenen Brief, sich Orte wie Stuttgart zum Vorbild zu nehmen und sich ebenfalls auf www.abgeordnetenwatch.de anzumelden.

Offener Brief an den Gemeinderat

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Till,
sehr geehrte Damen und Herren des Gemeinderats,

Kommunalpolitik ist ein wichtiger Bestandteil unseres politischen Systems. Hierzu haben die WählerInnen einen starken Bezugspunkt, denn in diesem Bereich findet ihr alltägliches Leben statt. Sei es nun die Erschließung von Wohn- und Gewerbegebiete, Plannutzungsänderungen, die örtliche Kinderbetreuung oder andere Projekte vor Ort.

Dennoch stellen wir fest, dass viele Menschen sich nicht oder nur wenig für Kommunalpolitik interessieren. Gerade Sie als Mandatsträger wissen das gut und besser als wir.

Nun stellt sich die Frage: Wie kann man Kommunalpolitik verständlicher gestalten und die Bürger besser über dieses wichtige Themenfeld informieren?

Das Internet-Portal www.abgeordnetenwatch.de leistet hier einen großen Beitrag, Politik und Bürger zusammenzuführen. Das Portal bietet eine einfache Möglichkeit, Fragen an die Mandatsträger zu stellen, öffentlich und für jedermann einseh- und nachvollziehbar. Bisher ist es für uns Göppinger nur möglich, EU-, Bundestags und Landtagsabgeordnete zu befragen. Auch vor den Wahlen, als Kandidatenbefragung, konnte man diesen Dienst bisher nutzen.

Abgeordnetenwatch will, nachdem immer mehr Landesparlamente angeboten werden, nun auch verstärkt auf Kommunen zugehen. Viele Kreis-, Stadt- sowie Gemeinderäte sind schon dabei.

Dass dies funktioniert und von der Bevölkerung auch angenommen wird zeigt sich bereits in zahlreichen Stadt- und Gemeinderäten, wie zum Beispiel in Stuttgart, Heilbronn und Geislingen/Steige. Dort stellen sich die Volksvertreter bereits den Fragen der Bürger.

Wir bitten Sie deshalb, dieses Portal auch für den Gemeinderat hier in Göppingen anzubieten.
Für den Start benötigt Abgeordnetenwatch eine ausgefüllte Tabelle, unter anderem mit der persönliche E-Mail-Adresse von jedem Ratsmitglied. Diese wird jedoch nicht veröffentlicht, sondern dient dazu, dass die Fragen an die Ratsmitglieder weitergeleitet werden. Außerdem nötig sind die Grunddaten, wie Name, Partei und Geburtsjahr.

Abgeordnetenwatch ist sowohl für Sie als Mandatsträger, als auch für die Bürger kostenlos nutzbar und wird über Spenden finanziert.

Ermöglichen Sie den direkten Kontakt zwischen den Wählern und Ihnen als Mandatsträger, es bringt Vorteile für beide Seiten!

Wir hoffen, dass wir Ihr Interesse an dem Projekt geweckt haben und stehen für die Umsetzung und Fragen gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Anmeldung bei www.abgeordnetenwatch.de finden Sie in der PDF im Anhang.

Ihre Piratenpartei Göppingen