Pressemitteilungen

Keine Basis für rechte Hetze!

Flyer_VorderseiteProtest gegen die AfD in Geislingen am 11.02.2016 um 18 Uhr (FuZo, vor dem Sonnecenter)

Die AfD bestätigt durch ihre Verhalten Rechtsradikale in ihrem Irrglauben und unterstützt dadurch ein Klima, in dem Flüchtlingsunterkünfte angezündet sowie Hilfesuchende bedroht und gefährdet werden.

Nach ihrer Spaltung hat sich die AfD weiter nach rechts radikalisiert: Sie zeigt kaum Berührungsängste vor der Zusammenarbeit mit offen auftretenden Nazis und trägt damit dazu bei eine rassistische Bewegung aufzubauen und zu institutionalisieren.

Am Donnerstag, den 11. Februar, lädt die AfD zu einer Veranstaltung unter dem Motto „Für Bildung, Freiheit und Rechtsstaat“ in den Kapellmühlsaal in der MAG ein.

Als Redner ist u.a. Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender der AfD im Thüringer Landtag und Vorsitzender des Landesverbandes in Thüringen, angekündigt, der schon öfters mit menschenverachtenden Aussagen auffällig wurde und beispielsweise von einem „afrikanischen Ausbreitungstyp“ und einem „Bevölkerungsüberschuss“ in Afrika fabulierte – dies hatte auch schon Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung gegen ihn zur Folge.

Der rechten AfD-Hetze gegen Flüchtlinge, Muslime, Ausländer*innen, Migrant*innen und anderen Minderheiten wurde viel zu lange nahezu tatenlos zugesehen. Es ist an uns, sich einer weiteren Zuspitzung der rassistischen Zustände entgegenzustellen und praktische Solidarität mit den Geflüchteten zu üben.

Wir sagen daher: Rassistischer AfD-Hetze keinen Raum geben!

Gemeinsam rufen wir, ein breites Bündnis von Parteien und Organisationen, deshalb alle Geislinger dazu auf sich am Donnerstag, den 11.02.2016, ab 18.00 Uhr am Protest gegen Rassismus in der Fußgängerzone (vor dem Sonnecenter) zu beteiligen!

In einer bunten und multikulturellen Stadt wie Geislingen ist kein Platz für das Gedankengut der AfD.

Geislinger Bündnis gegen Rassismus und Gewalt
afddemo